Gefährdungsbeurteilung

 

Der Erstellungsprozess für Gefährdungsbeurteilungen (GBU) integriert das „Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe“ (EMKG) der BAuA und die gesetzlichen Anforderungen, wie z.B. aus der ArbMedVV.

Durch Anwendung der Filterfunktion können Sie sich nach Ihren Aspekten die Gefhrstoffe für Sammelgefährdungsbeurteilungen zusammenstellen. Dadurch minimiert sich Ihr Pflegeaufwand erheblich.

Auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilungen haben Sie die Möglichkeit, ihre Betriebsanweisungen individuell zu gestalten, entweder als Einzel- oder als Sammelbetriebsanweisungen. Diese Flexibilität entspricht den tagtäglichen Situationen in Ihrem Unternehmen vor Ort.

Da Sie in ChemScan® jede Art von Dokument hochladen können, haben Sie die Möglichkeit Ihre Gefährdungsbeurteilungen mit Dokumenten zu verknüpfen.Dazu zählen auch Übersetzungen, so dass Sie auch Ihre internationalen Mitarbeiter einbeziehen können. Nach Freigabe der GBU sind sowohl die GBU, als auch die hochgeladenen Dokumente archiviert.

 

  • Erstellen Sie Einzel- oder Sammelgefährdungsbeurteilungen mit ChemScan®
  • Strukturierte Gefährdungsbeurteilungen durch Klassifizerung von Gefahrstoffen mit ähnlichen Gefährdungspotentialen
  • Unterstützung der Gefährdungsbeurteilungen durch Schutzleitfäden der BAUA
  • Automatisierte Überwachung der Überprüfungszeiträume
  • Integrierte Freigabeprozesse für Gefahrstoffe
  • Archivierung und Revisionierung von Gefährdungsbeurteilungen
  • ChemScan® erkennt für jeden Gefahrstoff die jeweiligen Gefährdungen und rechtlichen Vorschriften und schlägt strukturierte Maßnahmen vor.