Substitutionsprüfung

  • Anwender von Gefahrstoffen müssen für jeden Gefahrstoff, falls keine geringe Gefährdung (§/ Abs. 9 GefStoffV) vorliegt, eine Substitutionsprüfung durchführen
  • Dokumentation der Durchführung der Substitutionsprüfung
  • Berücksichtigung des Wirkfaktors, der Umweltgefahr, der Feuergefahr und der Freisetzungsgefahr sowei der Ergebnissse der EMKG- Bewertung für Gefahrstoff und Substitut (Spalten- und Wirkfaktormodell)
  • Begründung des Realisierungsgrades unter Berücksichtigung gesundheitlicher Gefährdungen, Gefährdungen der Umwelt sowie technischer und wirtschaftlicher Umsetzbarkeit